Monika Deitenbeck-Goseberg †

Nachruf Monika Deitenbeck-Goseberg:

Bild 1 von 3

Bild 2 von 3

Bild 3 von 3

Am 07.02.2020 wurde Pfarrerin Monika Deitenbeck-Goseberg plötzlich und unerwartet aus dem Leben gerufen. Sie prägte über viele Jahre hinweg die Bad Blankenburger Allianzkonferenz und ist Vielen zur guten Freundin geworden.

Ihre besondere Verbindung zur Evangelischen Allianz, die u.a. in ihrer jahrelangen, leidenschaftlichen und unermüdlichen Mitarbeit im Allianzkonferenz-Ausschuss  zum Ausdruck kam, ist uns ebenso vor Augen, wie ihre warmherzige, liebevolle und offene Art, die sie allen entgegenbrachte. Oft hat sie den Menschen in ihrem Umfeld - als Gemeindepfarrerin in der Evangelischen Kirchengemeinde Oberrahmede, aber auch weit darüber hinaus - nicht nur ein Lächeln geschenkt, sondern ihnen mit kleinen Aufmerksamkeiten eine nicht alltägliche Freude gemacht. Sie ist uns mit ihrem Leben ein kraftvolles Vorbild im Glauben an einen starken, den Menschen freundlich zugewandten und lebendigen Gott, der Situationen verändern kann und wunderbar handelt. Durch ihren hingebungsvollen Dienst wurden unzählige Menschen berührt und gesegnet. Ihr Wirken war für viele ein ermutigendes, ehrliches und sehr einladendes Zeugnis der Jesus-Liebe. Sie war mit ihrem Herzen und ihrem ganzen Einsatz für die Schwächsten in der Gesellschaft unterwegs. Ihr Engagement für Obdachlose, Flüchtlinge und Konvertiten ist beispielhaft gewesen und wegweisend für Menschen aus allen Generationen. In allem schmerzlichen Vermissen tröstet uns, dass sie jetzt geborgen ist in der ewigen Gegenwart ihres Himmlischen Vaters und schauen darf, was sie geglaubt hat. Leider wird sie die in Kürze stattfindende Einweihung des umgebauten Haus Frieden im Evangelischen Allianzhaus Bad Blankenburg nicht mehr miterleben. Sie war Bad Blankenburg und dem Evangelische Allianzhaus lebenslang sehr verbunden. 2001 wurde in Bad Blankenburg eine Stiftung ins Leben gerufen, die nach dem Vorschlag und Willen des Stifters den Namen "Paul-Deitenbeck-Stiftung" trägt. Dies erinnert an das ebenso segensreiche Wirken ihres Vaters sowie langjährigen Mitvorsitzenden der Deutschen Evangelischen Allianz, Paul Deitenbeck aus Lüdenscheid. Besonders bei der kommenden, 125. Blankenburger Allianzkonferenz werden wir Monika Deitenbeck-Goseberg sehr vermissen. Sie hätte gewollt, dass sich viele Menschen zu dieser Konferenz einladen lassen. Darum: Lassen Sie diese Leidenschaft, Hingabe, Neugierde und Freude, die sie stets mit anderen teilte, bei der kommenden Konferenz weiter leben und sie mit geistlichem Leben füllen. Im Rahmen der Jubiläumskonferenz wird es auch spezielle Gedenkmomente an Monika Deitenbeck-Goseberg geben, die an ihre besondere Persönlichkeit und ihre Hoffnung und stetige Dankbarkeit  erinnern werden.

Dr. Reinhardt Schink
Generalsekretär der Deutschen Evangelischen Allianz