Seminare & Workshops

Die Teilnahme an christlichen Seminaren und Workshops kann eine bereichernde Erfahrung sein, die nicht nur Wissen und Verständnis für verschiedene Lebensbereiche vertieft, sondern auch persönliches Wachstum und spirituelle Entwicklung fördert.
Die angebotenen Themenbereiche wie Berufung, Beziehungen, Lebenshilfe, Heilung, Evangelisation und Seelsorge bieten wertvolle Einblicke und praktische Anleitungen, die im Alltag umgesetzt werden können.
 

Es ist eine großartige Gelegenheit, sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen und von erfahrenen Referenten zu lernen.

Jeder, der Interesse an persönlicher Entwicklung und spirituellem Wachstum hat, ist herzlich eingeladen, diese kostenfreien Angebote zu nutzen.

  • Stefan Gründel

    Die Menschen in den Fußgängerzonen rechnen mit allem, nur nicht damit, dass sie gleich dem Evangelium begegnen. Unser Ziel ist es, dass die Menschen gerne stehen bleiben, dass sie zuschauen und zuhören.Wie das geht? Wir setzen kreative Mittel wie Pinsel, Farbe, das Sketchboard, Seiltricks und Hufeisen ein Damit brechen wir das Eis bei den Menschen. Das willst Du auch erleben? Dann komm – wir üben gemeinsam wie das geht!

    Anmeldung über den Info-Punkt vor Ort.

     

     

  • Matthias Keppler

    So mancher Gemeindefrust wäre wie weggeblasen, wenn wir aktiv globale Weltverantwortung übernehmen würden. Think local, act global = glokale Gemeinde. Was ist unser Selbstverständnis? Was unsere DNA? Was ist Gottes leidenschaftlicher Wunsch für uns? Wie erleben wir als Gemeinde wieder Gottes Vollmacht, die Menschen verändert. Wie Gemeinden geistlich erweckt und strategisch mobilisiert werden können wird uns herausfordern und begeistern.

  • Hans-Günter Schmidts

    Mit den Inhalten:
    • Die gesellschaftliche Relevanz des Sports
    • Was sagt die Bibel zum Sport?
    • Sport contra Gemeinde?
    • Chancen des Sports für Gemeinden
    • Modelle christlicher Sportarbeit
    • Wie starte ich Sportmission in meiner Gemeinde
    - praktische Umsetzungsschritte
    Ein spannendes Seminar für Gemeindeleitung, Pastoren,
    Jugendmitarbeiter, ehrenamtliche Mitarbeiter,
    Sportler und sportbegeisterte Christen, Eltern von
    talentierten Kindern und Jugendlichen.

  • Daniela Wagner und Team

    Word-by-Heart lädt dich eine Geschichte der Bibel so zu erleben, als wenn du selbst dabei gewesen wärst. Du begegnest Jesus und den Menschen der Bibel auf sehr persönliche Weise und entdeckst wie ihre Geschichten auch dein Leben verändern können. Du lernst historische und kulturelle Hintergründe kennen und tauschst dich mit anderen darüber aus.Du entdeckst wie du mit Hilfe deiner Vorstellungskraft erleben kannst, wie Jesus z.B. einem Blinden die Augen öffnet, so als wenn du selbst Augenzeuge gewesen wärst.

  • Fabian Backhaus, Andrea Meyerhoff

    Viele Ev. Allianzen vor Ort wünschen sich mehr Teilnahme, mehr Personen und mehr junge Leute, die die Ortsallianz bereichern. Wie können wir sie einladen? Wie können wir einen Ort gestalten, zu dem Menschen gerne kommen? Der Workshop setzt inhaltliche Impulse, lädt aber auch ein zum gemeinsamen Gespräch und Austausch, um einander weiterzubringen.


  • Gabriele Fürtsch

    Das Körper, Seele und Geist eine Einheit bilden haben wir schon oft gehört. Doch was ist denn nun das Wichtigste von den Dreien? In Sprüche 4,23 lesen wir: "Mehr als alles achte auf dein Herz, denn von ihm geht Leben aus." Dem wollen wir im Workshop gemeinsam nachgehen und heraus finden wie wir unser Herz behüten können und was dem Körper, der Seele und unserem Geist gut tut.

  • Nicolai Franz

    Immer weniger Menschen vertrauen klassischen Medien. Das Internet hat die Medienlandschaft kräftig durcheinander gewirbelt. Unzählige Nachrichten prasseln auf uns ein – und es wird immer schwieriger, Fakten von Fake News zu unterscheiden. Gleichzeitig wird es immer einfacher, Bilder und Videos zu fälschen. Wem kann man da noch glauben? Nicolai Franz zieht Bilanz und gibt praktische Tipps.

    Anmeldung am Info-Punkt vor Ort.

  • Prof. Dr. Dr. Thomas Schirrmacher

    Die Bedeutung der WEA als zweitgrößter religiöser Organisation der Welt ist der UN, dem Vatikan oder globalen Akteuren rund um Religionsfreiheit oder Klimawandel selbstverständlicher, als den Kirchen und Gläubigen, die sie dabei repräsentiert. Der Workshop gibt Einblick in eine Vielzahl von Aktivitäten der letzten 12 Monate, die zeigen, dass die Idee, die 1846 in England, Schottland und Deutschland begann, aktueller ist denn je.

  • Andreas Schuß

    Extremes Wetter, Artensterben, Hungersnöte – Katastrophen bedrohen unsere Welt. Das "gut" vom Anfang ist ziemlich blass geworden. Als „Krone der Schöpfung“  ist vielen von uns längst klar, dass gerade der Mensch in einer besonderen Verantwortung steht, Und schon die Schöpfungsgeschichte ruft uns auf, verantwortlich zu leben: für Menschen, Tiere und Pflanzen. Bei diesem großen Thema, schauen wir, wo uns die Bibel Verantwortung und Hoffnung gibt.

  • Hertha-Maria Haselmann

    Es gibt viele Drogen - was machen sie so gefährlich?
    Wie eine Sucht entsteht.
    Wann bin ich süchtig? Wann bin ich Rauschmittelkonsument?
    Welche Hilfe ist notwendig, damit ich aus einer Suchtabhängigkeit herauskomme?

  • Hilke Kahler

    Täglich führen wir unbemerkt mehrere tausend Selbstgespräche, meist Kritik, ungeduldige Aufforderungen, Abwertungen der eigenen Person oder Fähigkeiten. Damit entmutigen wir uns selbst und rauben uns viel Kraft, Freude und manchmal auch die Vollmacht. Mit Übungen unserer ganz persönlichen „Entmutigungsmelodie“ auf die Schliche kommen und sie im Licht der Liebe und des Wortes Gottes beleuchten. Probieren + üben, wie ich mich selbst ermutigen kann.

    Anmeldung über den Info-Punkt vor Ort.

     

  • Dr. Andreas und Elisabeth Bartels

    Du willst nicht einfach nur ÄLTER werden, sondern immer JÜNGER bleiben und andere zu JÜNGERN machen? Dann ist dieses Seminar genau für Dich! Was sagt die Bibel zu Jüngerschaft und wie kann bei dir konkret Wachstum und Veränderung geschehen? Damit aus diesem frommen Wunsch ein echtes Ziel wird, lass dich motivieren, selbst aktive Schritte zu identifizieren und diese auch zu gehen und begleite auch andere dabei.

  • Andrea Meyerhoff

    Diese Frage ist inzwischen in vielen Kirchen und Gemeinden geklärt. Frauen dürfen Leitungsverantwortung übernehmen. Aber wie können Frauen in bisher männlich geprägten kirchlichen Verantwortungsstrukturen ihren PLatz finden und ihre Stärken einbringen? Wie können Männer und Frauen im Team leiten?

Menschen mit Mobilitätseinschränkungen:

Folgende Seminarorte (Spalte Wo?) sind für Menschen mit Behinderung bzw. Mobilitätseinschränkungen nicht zugänglich: Stadthalle, Clubraum 1 + 2 / Evangelische Kirche - Gemeindesaal / Allianzhausgelände: Alte Speisehalle